Zum Auftakt des -mittlerweile zur Tradition gewordenen Kinder- und Jugendfaschings der Kreisgruppe Rüsselsheim- der in diesem Jahr am 5. Februar stattfand, trafen sich die Organisatoren und Helfer mit ihren Ehepartnern bereits am Freitag Abend um den Raum am Treff dafür vorzubereiten und festlich zu schmücken. Zur ihrer großen Freude fanden sich tags darauf zahlreiche Gäste aller Altergruppen ein. Besonders erfreulich war, dass nicht nur Kinder und Jugendliche farbenfroh und einfallsreich kostümiert waren, sondern auch zahlreiche Erwachsene es sich nicht hatten nehmen lassen, ebenfalls -meist selbstgeschneiderte- aufwändig gefertigte, geschmackvolle Faschingskostüme anzuziehen, womit dem Kinder- und Jugendfasching ein generationenübergreifender Charakter verliehen wurde.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Vorsitzende Ortrun Maurer wurde das Faschingsfest mit dem Aufmarsch der Masken offiziell eröffnet. Anschließend hatten die Kinder Gelegenheit, unter der Anleitung jugendlicher Betreuer, nach  einem von Sabrina und Verena Gierlich überlegten Konzept zu malen, zu basteln und an verschiedenen Spielen teilzunehmen. Währenddessen konnten die Großeltern und Eltern bei Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Nachmittag verbringen. Das reichhaltige Kuchenbuffet ließ kaum Wünsche offen und wurde in diesem Jahr von mehreren Jugendlichen betreut.

Wie schon seit Jahren gelang es unserem erprobten DJ Gerhard Stock mit einer variablen und guten Musikauswahl beste Stimmung zu erzeugen und so bedurfte es keiner mühevollen Aufforderung das Tanzbein zu schwingen. Und das taten dann auch (fast) alle Anwesenden bis in die späten Abendstunden wobei die gute Partystimmung Jung und Alt in gleicher Weise erfasste. Mit der Zeit kamen dadurch verständlicherweise Hungergefühle auf, die am frühen Abend mit Würstchen und Brötchen gestillt wurden. Es weckte aber auch Durst, den die Kinder mit kosten- und alkoholfreien Getränken, die Erwachsenen mit dem ein oder anderen erfrischenden Bier oder Glas Wein löschten.

Und wenn es am schönsten ist, sollte man aufhören. Das haben wir denn auch getan und nahmen erfreut wahr, wie alle (noch) Anwesenden beim abschließenden Aufräumen entschlossen zupackten um der Örtlichkeit im Handumdrehen zu einem sauberen und ordentlichen Zustand zu verhelfen.

Mit Gesang und wohlgelaunten Sprüchen klang dieser schöne Tag aus. Tolle Masken die eine tolle Stimmung in einem toll geschmückten Raum erzeugten; gute Musik, gute Organisation und motivierte Teilnehmer, die mit Herz und Seele im Einsatz waren, machten den gut besuchten Kinderfasching zu einem nachhaltig wirkenden Erfolgserlebnis unserer siebenbürgisch-sächsischen  Gemeinschaft und ihrer Freunde. Ein herzliches Dankeschön den Familien Gierlich, Stock und Kieltsch, sowie allen Helferinnen und Helfern.

Renate Brius + Wilhelm Maurer.