Vom 29.09.-02.10.2017 fand ein Ausflug der Kreisgruppe Darmstadt nach Dresden statt.
An der Reise nahmen 23 Teilnehmern unterschiedlichen Alters teil. Nachdem am Freitag


die Fahrt mit dem Zug nach Dresden und die Ankunft in unserem zentral gelegenen Hotel
beendet waren, konnten wir am Abend im Coselpalais die leckeren, traditionellen Gerichte
genießen. Am Samstag bewunderten wir bei einer Stadtführung durch die Historische Altstadt
den
Theaterplatz mit der Semperoper, den Zwingerhof und das Residenzschloss. Der Weg führte weiter
am 101 Meter langen Wandbild des Fürstenzuges entlang bis zur Frauenkirche – dem Wahrzeichen
der Stadt – und zur Brühlschen Terrasse, die architektonisch als schönster Teil des Elbufers gilt und
„Balkon Europas“ genannt wird. Bei einer anschließenden Stadtrundfahrt konnten wir die historische
Altstadt, die barocke Neustadt und die Weiten des Großen Gartens sehen. Wir sahen auch
die prunkvollen Villen  des Dresdner Ostens mit der Brücke „Blaues Wunder“, die Elbschlösser
und noch vieles mehr. Am Nachmittag konnten wir bei einem geführter Rundgang durch die Semperoper
eines der schönsten Opernhäuser der Welt von Innen entdecken. Bei einem sehenswerten Ambiente im
alten Kellergewölbe im Sophienkeller im Taschenbergpalais konnten wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.
Am Sonntag durften wir per Schiff das Elbtal und das Schloss Pillnitz erleben.
Am Abend folgte ein Nachtwächterrundgang durch das Barockviertel,
worauf hin die Gruppe in ein uriges Restaurant mit böhmischer Küche geführt wurde.
Ein weiteres Highlight fand am Montag bei einer Führung durch die Gläserne Manufaktur von Volkswagen statt,
an der die Gruppe mit großem Interesse teilnahm. Am Abend kehrten alle wohlbehalten nach Darmstadt zurück
und waren sich einig, dass man weitere ähnliche Reisen auch in Zukunft durchführen sollte.

Unbenannt 

 

Heidrun Depner