Lesen Sie hier das Neueste aus dem Landesverband Hessen. Lesenswert ist auch der Beitrag von Wilhelm Folberth "Siebenbürger in Hessen"

Ingwelde Juchum-Klamer und Herr Norbert Kartmann im hessischen Landtag Mit diesen Worten begrüßte Herr Norbert Kartmann, der Präsident des Hessischen Landtags, den Vorstand der Landesgruppe Hessen bei dessen Besuch im hessischen Parlament. Auf Einladung von Herrn Kartmann fand am 4. März 2010 die Vorstandssitzung der Landesgruppe Hessen im Wiesbadener Landtag statt. Nach einer Führung durch das neu gestaltete Landtagsgebäude im Wiesbadener Stadtschloss

Hessische Vertriebenenverbände und Landsmannschaften waren zum Neujahrsgespräch bei Ministerpräsident Koch

Landesbeauftragte Ziegler-Raschdorf zog für das Jahr 2009 eine positive Bilanz


Wiesbaden. Wie in den letzten zehn Jahren zuvor hat Ministerpräsident Roland Koch die Vertreter des Bundes der Vertriebenen und der Landsmannschaften zu einem Neujahrsgespräch in der Hessischen Staatskanzlei empfangen. An dem Gespräch nahmen auch Staatsministerin Dorothea Henzler vom Hessischen Kultusministerium, Staatssekretärin Petra Müller-Klepper vom Hessischen Ministerium für Arbeit, Familie und Gesundheit, Staatssekretär Dirk Metz von der Hessischen Staatskanzlei und die Landesbeauftragte für Heimatvertriebene und Spätaussiedler, Margarete Ziegler-Raschdorf, teil. Ebenso die Landtagsabgeordnete Gudrun Osterburg als Vorsitzende des Unterausschusses für Heimatvertriebene, Aussiedler, Flüchtlinge und Wiedergutmachung. Von dem Verband der Siebenbürger Sachsen nahm Reinhold J. Sauer, stellvertretend für die Hessische Landesvorsitzende Ingwelde Juchum-Klammer teil.

Ministerpräsident Roland Koch begrüßte neben den Teilnehmerinnen und Teilnehmern

Der neu gewählte Vorstand der Landesgruppe Hessen traf sich vom 13. bis 15. November zu einem gemeinsamen Wochenende im Martin-Niemöller-Haus in Schmitten.

Gemeinsam mit Axel Fuchs einem Organisationsberater, galt es herauszufinden, wie wir in Zukunft als Vorstand besser und effizienter zusammenarbeiten können. Ziel dieses Wochenendes war es