Region südhessen

Die Region Südhessen umfasst die Kreisgruppen Darmstadt, Rüsselsheim, Offenbach, Wiesbaden sowie die Kulturgruppen Frauenkreis Frankfurt, Blaskapelle Rüsselsheim, Tanzgruppe und Kindertanzgruppe Pfungstadt und  die Heimatortgemeinschaften von Bartholomae und Großscheuern.

Jede dieser Gruppen veröffentlicht hier Ankündigungen und Termine sowie Berichte über ihre Aktivitäten.

Unser nächstes Familienwochenende im DJO-Landesheim Rodholz ist für das letzte Februar-Wochenende vom 23. bis 25.02.2018 geplant.

Hier die -> Anmeldeliste, Einladung folgt!    ( H. Schuller)

 

Wir sind Jugendliche im Alter von ca. 14-28 Jahren im Raum Rüsselsheim, Offenbach und Darmstadt.

An unseren gemeinsamen Abenden gehen wir gerne Bowling und Lasertag spielen.

Unterkategorien

kg_darmstadtErste Aktivitäten der Siebenbürger Sachsen im Kreis Darmstadt sind auf das Jahr 1952 zurückzuführen. Da die Zahl der Mitglieder relativ gering war, schliefen diese ersten Aktivitäten in den Folgejahren ein.

Im Jahr 1974 kam es zu einer Neuorganisation und der Neugründung einer Kreisgruppe in Darmstadt. Die Kreisgruppe Darmstadt ist vor allem bekannt für ihre Tanzcafes, geselligen Sonntagnachmittage und Weihnachtsfeiern. Ausflüge (Busfahrten) runden das Angebot ab.

Am 8. Mai 2016 fand in Darmstadt die Mitgliederversammlung mit Vorstandswahlen statt.

Vorsitzende wurde Sieglinde Schrädt und als Stellvertreterin Dietlinde Schuster gewählt. Den Posten der Kassiererin übernimmt auch in den nächsten vier Jahren Silke Töpfer und auch die Schriftführerin Metta Brusch wurde erneut in ihrem Amt bestätigt. Unterstützt wird die Damenriege von den Beisitzern Hans Schuster, Heinrich Gross,Gustav Thellmann, Karl-Heinz Krestel, Rosemarie Schmidt, Simon Schmidt sowie den Kassenprüfern Heidrun Depner und Dieter Schrädt.

Dem neuen Vorstand wünschen wir viel Ansporn und Spass bei der ehrenamtlichen Tätigkeit.

 

Kreisgruppe RüsselsheimDie Kreisgruppe Rüsselsheim wurde 1974  gegründet. Die kleine Gemeinde von 9 Gründungsmitgliedern wuchs schnell an, so daß heute über 1400 Siebenbürger Sachsen in der Region wohnen.

Die wichtigsten Veranstaltungen im Jahr sind: Sommerfest, Herbstball und Weihnachtsfeier. Diese Veranstaltungen sind sehr gut besucht. Diese hohe Akzeptanz der Vereinsarbeit motiviert den Vorstand immer wieder auch andere Veranstaltungen wie z.B: Ausflüge, Weinproben, Grillfeste zu organisieren.

Seit November 2010 steht die Kreisgruppe Rüsselsheim unter der Führung eines neuen Vorstandes:

Ortrun Maurer         – Vorsitzende
Walter Gierlich        – Stellvertretender Vorsitzender
Gerhard Stock         – Stellvertretender Vorsitzender
Renate Brius           – Schriftführerin
Wilhelm Maurer      – Kassierer
Karl-Heinz Pohl      – Beisitzer
Robert Kieltsch       – Beisitzer
Gerhard Weber       – Beisitzer und Kulturreferent

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, kontaktieren Sie uns!

Ihre Ortrun Maurer

Kreisgruppe WiesbadenDie ersten Aktivitäten der Siebenbürger Sachsen im Kreis Wiesbaden sind auf die Jahre 1948/49 zurückzuführen. Seither hat sich das Gemeinschaftsleben kontinuierlich weiter entwickelt und heute zählt die Kreisgruppe Wiesbaden zu den aktivsten Gruppen im Landesverband Hessen.

Dem aktuellen Vorstand gehören folgende Siebenbürger Sachsen an: Reinhold Sauer, Vorsitzender, Johann Gross-Bosch, stellv. Vors., Ingrid Gunesch, Schriftführung, Ingrid Schieb, Kassenführung (seit 2008)

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied! Interessenten melden sich bei: Reinhold Sauer

Frauenkreis FrankfurtSeit 1992 treffen sich monatlich 20-25 Siebenbürgerinnen  immer jeden 2. Donnerstag im Monat um 15.00 Uhr im Gemeindehaus der St. Katharinengemeinde, Leerbachstr. 18, in 60322 Frankfurt.

Weite Anfahrten werden in Kauf genommen, von Heppenheim, Bad Homburg, Neu-Isenburg, Offenbach Heusenstamm u.s.w. um gemeinsame Aktivitäten zu planen und durchzuführen, um persönliche Kontakte zu pflegen und Nachrichten auszutauschen. Ähnliche Schicksale machen diese Treffen so wichtig.

Verschiedene Aktivitäten wie Lesungen, Referate über Patienten- und Betreuungsverfügung oder Studientage im Heiligenhof in Bad Kissingen werden angeboten.

Ausflüge wie die Weinverkostung im Kloster Eberbach und Fahrt nach Gundelsheim bereichern unser Zusammenkommen.

Etwas Besonderes ist jedes Jahr die Teilnahme am Weihnachtsbasar, wenn die Siebenbürgischen Frauen die Kuchentheke mit ihren Spezialitäten anbieten.

Es gibt auch einen Stand, wo Handarbeiten von Frauen in Siebenbürgen angeboten werden.
Der Erlös geht dabei an die Handarbeitsgruppe in Bistritz.

In Planung für 2009 ist ein geführter Stadtrundgang in Frankfurt und im Herbst eine Busfahrt nach Drabenderhöh

Der siebenbürgische Frauenkreis Frankfurt wird geleitet von Frau Ursula Tobias und Frau Maria Herkenhoff.

Interessenten an der Arbeit des Frauenkreises und neue Mitglieder melden sich bitte bei Frau Ursula Tobias.

Die HOG Bartholomae wurde 1984 gegründet und hat  z.Z. 340 Mitglieder. Das Ziel der HOG ist die Förderung des Zusammengehörigkeitsgefühls aller in Deutschland lebenden Bartholomaer und die Verbindungen zu den in Bartholomae verbliebenen Landsleuten zu wahren und zu stärken.

Das derzeitige Siedlungsgebiet der in Deutschland lebenden Bartholomäer konzentriert sich im süddeutschen Raum, insbesondere um Stuttgart und München, und im Westen im Raum Wiehl/Gummersbach. Einige leben in Österreich, Frankreich, USA, Kanada, Australien und in Simbabwe.

Seit 1994 ist Michael Brenndörfer als Nachbarvater für alle Belange der HOG Bartholomae zuständig. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied! Interessenten melden sich bei: Michael Brenndörfer

Kreisgruppe OffenbachAm 21. April 1991 wurde die Kreisgruppe Offenbach gegründet. Viele ehemalige Mitglieder der Jugendgruppe/Tanzgruppe Neu-Isenburg  und aktive Senioren aus Stadt und Kreis Offenbach bildeten damals den neuen Vorstand.

Die neue Gruppe startete mit einer Menge Aktivitäten: Seniorentreffen, Bälle, Weihnachtsfeier und Vorträge. Ein Handarbeitskreis und ein Mitteilungsblatt, den „Siebenbürger Boten“rundeten das Angebot ab.

Die jetzigen Aktivitäten haben sich in den letzten Jahren dahingehend verändert, wir sprechen hauptsächlich die Zielgruppen an, die uns treu geblieben sind: Kinder und Senioren.

Die Seniorennachmittage mit Baumstriezelbacken, Grillen oder einfachen geselligen Beisammensein sind weiterhin genau gefragt wie auch der Kinderausflug und die Weihnachtsfeier gestaltet von den Kindern der Kreisgruppe.

Am 26. März wurde in der Kreisgruppe Offenbach ein neuer Vorstand gewählt:
Als Kreisgruppenvorsitzender wurde Heinz Plajer wieder gewählt. Der Vorstand vervollständigen folgende Personen: Klaus Herzog (stellvertretender Vorsitzender), Artur Linz (stellvertretender Vorsitzender und Kassenwart), Werner Sitorius (Schriftführer), Roland Martini, Hildegard Sitorius und Hans Mantsch (Beisitzer), Hilde Plajer (Seniorenreferentin), Annemarie Juchum (Frauenreferentin) Karina Richter und Astrid Schuller (Rechnungsprüfer).
Einige der "Gründermitglieder" sind zurück in den Vorstand gekommen und wollen gemeinsam mit allen Mitgliedern und Interessierten neuen Wind in die Verbandsarbeit reinbringen.

Für Unterstützung und Anregungen sind wir sehr dankbar, Interessierte wenden sich bitte an Heinz Plajer.

Der amtierende Vorstand der Kreisgruppe Offenbach